• Home
  • Suchmaschinen Marketing

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Im Marketing-Mix von Unternehmen nimmt das Online-Marketing einen immer größeren Stellenwert ein. Innerhalb des Online-Marketing sorgt das Suchmaschinenmarketing für eine verbesserte Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinen, in Deutschland also die Präsenz bei Google.

Das Suchmaschinenmarketing besteht aus zwei Bereichen:

1.     Werbeanzeigen, die passend zu der Suchanfrage oberhalb und rechts der natürlichen Suchergebnisse eingeblendet werden. Hier finden Sie ein Beispiel dazu. (Dieser Bereich wird von Wikipedia als „Sponsorenlink" bezeichnet. Ebenso sind Begriffe wie „Suchmaschinenwerbung", „gesponsorter Link", „paid listing", „Keyword Advertising", „paid search", „bezahlte Sucherergebnisse" oder „Sponsored Links" geläufig).

2.     Suchmaschinenoptimierung (SEO), wo es darum geht, die Position in den natürlichen Suchergebnissen zu verbessern. (Weitere Synonyme sind „generisches Listing", „organische Suchergebnisse", „natural Listing", „organic Search" etc.)

Häufig wird auch Suchmaschinenmarketing (SEM) im engeren Sinne mit der unter 1. genannten Definition gleichgesetzt. Oft wird dieser Bereich jetzt auch als SEA (Search Engine Advertising) bezeichnet. Nach dieser Definiton wäre SEM die übergeordnete Ebene, die aus SEO und SEA besteht.

Wir bleiben aber bei der traditionellen Bezeichnung SEM für Sponsored Links wie Google AdWords.

Suchmaschinenmarketing (SEM) vs. Suchmaschinenoptimierg (SEO)

Nutzer unterscheiden häufig nicht zwischen generischen und bezahlten Suchergebnissen. Insofern ist es berechtigt, dass SEO und SEM i.d.R. aus demselben Marketing-Etat finanziert werden. Für Firmen ist es gleichermaßen wichtig, in beiden Bereichen gut gelistet zu sein: Die generischen Ergebnisse vermitteln Vertrauen, weil Google die Ergebnisse nach Relevanz anordnet (bzw. es versucht). In diesem Bereich erwarten die Kunden Information. Bei den Anzeigen geht es hingegen mehr um Verkauf und Brand Building. Wer hier klickt, interessiert sich konkret für den Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung.

Die Vorteile von SEM

  1. Ihre Site ist sehr schnell beliebig weit oben in den Google-Ergebnissen.
  2. Ihre Site ist wirklich oben, denn oberhalb des SEO-Platz 1 gibt es noch 3 SEM-Plätze.
  3. Ihre Erfolge sind überprüfbar und kalkulierbar – Sie legen Ihre Conversionkosten selber fest!
  4. Die Kaufbereitschaft ist bei Klicks auf Anzeigen größer.
  5. Ihre Präsenz auf Google-Ergebnisseiten ist gestaltbar (bei SEO weitgehend unbeeinflussbar).
  6. Ihre Marke hat einen sehr positiven Branding-Effekt.
  7. Es ist eine Optimierung auf eine beliebige Anzahl von Produkten, Marken, Falschschreibungen etc. möglich und praktikabel.
  8. Es ist eine sehr schnelle Reaktion auf Preisänderungen, Verfügbarkeit, Sonderaktionen usw. möglich.

Häufig wird auch Suchmaschinenmarketing (SEM) im engeren Sinne mit der unter 1. genannten Definition gleichgesetzt. Oft wird dieser Bereich jetzt auch als SEA (Search Engine Advertising) bezeichnet. Nach dieser Definiton wäre SEM die übergeordnete Ebene, die aus SEO und SEA besteht. Wir bleiben aber bei der traditionellen Bezeichnung SEM für Sponsored Links wie Google AdWords.